Eduki Interactives Wachsenlernen Lerntraining Diana Rohrbeck

Eduki-Interactives – So funktioniert es

Werbebild für Eduki-Interactive, zeigt ein Tablet mit dem Eduki-Logo neben einem roten Notizbuch mit einem Bonsai-Baum-Symbol und einem schwarzen Stift auf einem Holztisch. Text auf dem Bild: 'Neues Lernen beginnt hier ... mit den Eduki-Interactives'. Erstellt von Wachsenlernen Lerntraining Diana Rohrbeck.

Erfahren Sie mehr über Eduki (ehemals Lehrermarktplatz) und seine Mission, hochwertige Inhalte und innovative Lösungen für Ihren Unterricht bereitzustellen. Das Ziel: den Lernprozess optimieren, Zeit sparen und Ressourcen optimal nutzen.

EDUKI-INTERACTIVES - UNTERRICHT NEU GESTALTEN

1. WER BZW. WAS IST EDUKI?

Eduki ist eine umfassende Plattform für Lernmaterialien. Hier lagert ein Fundus von mehr als 100.000 Unterrichtsmaterialien zu allen Fächern, Klassenstufen und Schulformen. Neben den noch relativ neuen Eduki-Interactives bietet Eduki eine Vielzahl von Lehrmaterialien, Unterrichtsentwürfen, Vorlagen und anderen Ressorcen, die darauf ausgerichtet sind, Sie in Ihrem Unterricht zu unterstützen. Der Kerngedanke lautet: Von Lehrern für Lehrer!

 

1.1. Hauptziele und Mission der Plattform

Das Team von Eduki arbeitet kontinuierlich daran, hochwertige Inhalte und innovative Lösungen bereitzustellen, die den pädagogischen Ansätzen gerecht werden und Lehrkräften dabei helfen, Ihre Ziele im Klassenzimmer und im Schulalltag zu erreichen. Dabei geht es vor allem darum, Zeit und Kräfte zu sparen durch den Erwerb von erprobten Unterrichtsmaterialien.

1.2. Interaktive Materialien – ein Überblick

Es gibt mittlerweile eine große Vielfalt interaktiver Materialien für den Unterricht, um das Lernen zu fördern und die Motivation der Schülerinnen und Schüler zu steigern. 

Hier sollen nur einige Beispiele genannt werden:

 

1.2.1. Interaktive Spiele

Spiele sind eine unterhaltsame Möglichkeit, um Konzepte zu veranschaulichen und das Lernen zu vertiefen. Interaktive Spiele können Quizspiele, Rätsel, Memory-Spiele und Simulationen umfassen, die die Schüler dazu ermutigen, aktiv am Lernprozess teilzunehmen.

Banner Lesegeschwindigkeit

 

1.2.2. Online-Übungen

Interaktive Übungen und Quiz-Variationen ermöglichen es den Schülerinnen und Schülern, ihr Wissen zu testen und zu festigen. Das kann mithilfe von Multiple-Choice-Fragen, Lückentexten, Zuordnungsaufgaben und Drag-and-Drop-Übungen geschehen, die es den Schülern ermöglichen, ihr Verständnis auf spielerische Weise zu überprüfen.

Banner Büchergeschenke

Auch die interaktiven PDF-Dateien von Wachsenlernen gehören zu den Online-Übungen. Sie können von den Schülerinnen und Schülern problemlos am Handy, Tablett oder PC bearbeitet werden und können so das herkömmliche Arbeitsheft ergänzen.

Lehrmaterial mit dem Titel 'SATZGEFÜGE MIT RELATIVSÄTZEN - ÜBUNGEN & LÖSUNGEN'. Auf dem Bild sind violett gerahmte Lernkarten zu sehen, die Übungen zu deutschen Relativsätzen präsentieren. Im Hintergrund ist ein blau-weißes Muster erkennbar. Unten auf dem Bild wird darauf hingewiesen, dass das Material 'AUCH ALS INTERAKTIVE PDF-DATEI' verfügbar ist. Das Logo 'Wachsen & Lernen Lerntraining | Diana Rohrbeck' ist ebenfalls unten abgebildet.

1.2.3. Simulierte Lernumgebungen

Simulierte Lernumgebungen machen Experimente und Anschauungsmodelle erlebbar und die Schülerinnen und Schüler sammeln praktische Erfahrungen, deren Zugänglichkeit in der realen Welt für sie mit Hürden verbunden wären. Dies können Simulationen von wissenschaftlichen Experimenten, virtuellen Exkursionen, der virtuelle Zugang zu Laboratorien oder Geschäftssimulationen umfassen, die den Schülern helfen, theoretische Konzepte in die Praxis umzusetzen.

 

1.2.4. Interaktive Multimedia-Präsentationen

Präsentationen, die Bilder, Videos, Audiodateien und Animationen enthalten, können das Lernen anschaulich gestalten und die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler auf wichtige Zusammenhänge lenken. Durch die Integration von Multimedia-Inhalten können komplexe Themen veranschaulicht und das Verständnis der Schüler vertieft werden.

Hierzu zählen für den Anfangsunterricht die Übungen zur Leseförderung von Siegbert Rudolph, dem Lesekoch: Übungen herunterladen – Witze Kurzübungen – Der Lesekoch (der-lesekoch.de)

Banner Büchergeschenke

Auszug aus Leseübungen Sammelsurium

alle Rechte vorbehalten: Der Lesekoch

 

1.2.5. Kollaborative Lernwerkzeuge

Kollaborative Lernwerkzeuge ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine ortsunabhängige Zusammenarbeit, um so ihr Wissen gemeinsam zu erweitern. Dies kann die Nutzung von Online-Diskussionsforen, gemeinsamen Dokumenten und Wikis umfassen, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen auszutauschen, sich gegenseitig Feedback geben und gemeinsam an Projekten zu arbeiten.

Vorlage Banner Schnitzeljagd

 

1.2.6. Ergänzung statt Ersatz

All diese interaktiven Materialien (und es gibt noch viele mehr) bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um den Unterricht dynamischer und ansprechender zu gestalten und den Schülerinnen und Schülern ein interaktives Lernerlebnis zu bieten.

 

Hier möchte ich mich nicht falsch verstanden fühlen: Es geht nicht darum, den klassischen Unterricht zu ersetzen, sondern ihn auf sinnvolle Weise zu ergänzen und die Kompetenzen der jungen Generation individuell und nachhaltig zu fördern.

 

1.3. Die Geschichte der Eduki-Interactives

Zurück zu Eduki. Die Eduki-Interactives sind ein weiteres Projekt von Eduki – für eine noch flexiblere Unterrichtsvorbereitung. Bei Eduki-Interactives handelt es sich um interaktive Online-Übungen, die mithilfe eines Links an die einzelnen Schülerinnen und Schüler geschickt und von Ihnen wiederum an einem Endgerät bearbeitet oder ausgeführt werden können. 

Zu schwammig? Ich mache es genauer!

Eduki-Interactives sind eine innovative Sammlung interaktiver Lernmaterialien, die speziell dafür entwickelt wurden, um die Motivation und die Lernerfolge der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Von interaktiven Spielen über ansprechende Quiz-Variationen bis hin zu simulierten Lernumgebungen bieten Eduki-Interactives eine Vielzahl von Tools, die den Lernprozess sowohl im Klassenzimmer als auch Zuhause bereichern.

Diese interaktiven Materialien sind darauf ausgerichtet, verschiedene Lernstile und Bedürfnisse zu berücksichtigen und den Unterricht auf unterhaltsame und lehrreiche Weise zu bereichern. Durch die Integration von Multimedia-Inhalten, Feedback-Mechanismen und personalisierten Lernpfaden ermöglichen Eduki-Interactives eine differenzierte Unterrichtsgestaltung, die sich flexibel an die individuellen Bedürfnisse der Schüler anpassen lässt.

Banner Lesetraining

Alles, was es braucht, ist ein Eduki-Account. 

Eduki-Interactives können nach einer Registrierung bei Eduki.de von der Lehrkraft selbst erstellt oder fertige Eduki-Interactives käuflich erworben werden. 

In beiden Fällen ist es möglich, die Interactives selbst nach den eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler anzupassen.

2. EDUKI-INTERACTIVES SELBST ERSTELLEN

Wer selbst Eduki-Interactives erstellen möchte, benötigt zunächst einen Eduki-Account.

2.1. Registrierung bei Eduki

Zunächst müssen Sie sich auf der Eduki-Plattform registrieren, um Zugriff auf die Tools zum Erstellen von Eduki-Interactives zu erhalten. Gehen Sie auf die Webseite von Eduki und folgen Sie den Anweisungen zur Registrierung.

Banner Newsletter (2)

2.2. Im Account zu Eduki-Interactives wechseln

2.3. “Meine Interactives” wählen

 

2.4. “Interactive erstellen” klicken

2.5. Titel und Beschreibung hinzufügen

Geben Sie Ihrem Interactive einen aussagekräftigen Titel. Dieser dient vor allem dazu, ein Interactive später wiederzufinden. Sowohl Titel als auch Beschreibung sollten also nicht zu allgemein sein – sonst verliert man schnell den Überblick.

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, das Interactive auf Eduki zum Verkauf zur Verfügung zu stellen, dann lässt sich beides im Nachhinein noch anpassen.

2.6. Wählen Sie den Interactive-Typen aus

Eduki bietet verschiedene Arten von Eduki-Interactives an, darunter Spiele, Quizze, interaktive Präsentationen und mehr. Wählen Sie den Typ aus, der am besten zu Ihren Lernzielen und Inhalten passt. 

Für den ersten Gebrauch empfehle ich Ihnen, mit einer leeren Vorlage zu beginnen.

2.7. Entwerfen Sie Ihren Inhalt

Überlegen Sie sich, welchen Inhalt Sie in Ihrem Interactive präsentieren möchten. Erstellen Sie Texte, Grafiken, Bilder, Videos und andere multimediale Elemente, die den Lernprozess unterstützen und ansprechend gestalten.

2.8. Nutzen Sie die Eduki-Tools 

Eduki bietet eine Vielzahl von Tools und Vorlagen, um Interaktives zu erstellen. Nutzen Sie diese, um Ihren Inhalt zu strukturieren, interaktive Elemente einzufügen und das Design anzupassen.

Integrieren Sie interaktive Elemente wie Quizfragen, Drag-and-Drop-Übungen, interaktive Diagramme und Simulationen, um das Engagement der Lernenden zu erhöhen und ihr Verständnis zu vertiefen.

Banner Vertrauen

2.9. Testen und Überarbeiten

Überprüfen Sie Ihr Eduki-Interactive sorgfältig, um sicherzustellen, dass alle Elemente korrekt funktionieren und der Inhalt klar verständlich ist. Nehmen Sie bei Bedarf Anpassungen vor, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

2.10. Veröffentlichen Sie Ihr Eduki-Interactive

Nachdem Sie Ihr Interactive fertiggestellt haben, veröffentlichen Sie es auf der Eduki-Plattform, damit andere darauf zugreifen und davon profitieren können. Sie können Ihr Interactive auch mit anderen teilen, indem Sie den Link dazu weitergeben oder es in Ihre Lernmaterialien integrieren.

Damit die Schülerinnen und Schüler die Eduki-Interactives nutzen können, brauchen sie keinen eigenen Eduki-Account. Sie benötigen lediglich den von der Lehrkraft verschickten Link und können so direkt mit der Bearbeitung des Eduki-Interactives beginnen. 

Damit Sie als Lehrkraft Einsicht haben in die Fortschritte Ihrer Schüler, benötigt jeder einzelne einen Namen, der sich konkret einer Person zuordnen lässt. Ich bitte meine Trainingskinder dabei um die Anfangsbuchstaben von Vor- und Zuname. Somit werden sie parallel für das Thema Datenschutz im Internet sensibilisiert. Auch wenn außer der Lehrkraft niemand Zugang hat zu den Ergebnissen aus den Übungen hat, ist mir hier dennoch wichtig, mit den Kindern einen bewussten Umgang mit dem eigenen Namen im Internet zu üben.

Banner Ferienkurse

2.11. Kreativität ohne Grenzen

Von hier an sind Ihrer Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt!

3. INTERACTIVES BEI EDUKI KAUFEN UND DIREKT NUTZEN

Natürlich müssen Sie nicht erst selbst Eduki-Interactives erstellen, um diese mit Ihren Schülerinnen und Schülern nutzen zu können. Sie können auch problemlos auf bereits erstelle Interactives zurückgreifen.

Diese erkennen Sie bei Eduki an dem gelben Kreis in der oberen rechten Ecke des Materials.

Mittlerweile gibt es ganze Materialpakete der Eduki-Interactives zahlreichen Aufgaben- und Übungsformaten, die Ihnen das Lehrerleben angenehmer machen.

Werbematerial für ein Eduki Interactive mit dem Titel 'Fit für die 2. Klasse - DEUTSCH im Sommer'. Verschiedene farbige Kärtchen mit den Aufschriften 'Verben', 'Artikel', 'Nomen', und andere sind abgebildet, um die Inhalte des Programms zu repräsentieren. Im Hintergrund sind Screenshots von interaktiven Übungen und Spielen dargestellt, die zur Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse für Schüler der zweiten Klasse gedacht sind. Unten ist das Logo 'LernSachen' mit einem stilisierten Lehrbuch und einer Schnecke zu sehen.

Auszug aus Deutsch 1.Klasse, Fit für die 2. Klasse

Alle Rechte vorbehalten: LernTagebuch

Werbematerial für ein Eduki Interactive mit dem Titel 'Fit für die 3. Klasse - MATHE im Sommer'. Verschiedene Lehrmodule sind durch farbige Kärtchen dargestellt, darunter 'Plusaufgaben', 'Malnehmen/teilen', 'Daten & Häufigkeiten', 'Würfelgebäude', 'Uhrzeit', 'Rechnen mit Geld', 'Formen' und 'Längen'. Illustrationen zeigen einen Oktopus, der Matheaufgaben bearbeitet, und Screenshots von interaktiven Übungen, die Themen wie Geometrie, Zeitmessung und Rechnen mit Geld visualisieren. Im unteren Bereich befindet sich das Logo 'LernSachen' mit einem Buch und einer Schnecke.

Auszug aus Deutsch 2. Klasse, Fit für die 3. Klasse

Alle Rechte vorbehalten: LernTagebuch

3.1. Was Sie brauchen und was nicht

3.1.1. Der Eduki-Account

Wie bereits erwähnt, benötigen Sie als Lehrkraft einen Eduki-Acoount, um Eduki-Interactives erstellen, kaufen und nutzen zu können.

Banner Lernkompetenz-Community

  • Die Schülerinnen und Schüler jedoch benötigen zur Bearbeitung eines Eduki-Interactives keine Anmeldung oder Registrierung
  • Mit nur einem Klick auf den Link gelangen Ihre Schülerinnen und Schüler zum jeweiligen Eduki-Interactive und können dieses bearbeiten. 
  • Mit einem weiteren Klick auf den Button „fertig“ kann die Lehrkraft einsehen, wie gut jeder einzelne Schüler mit seiner Aufgabe zurechtgekommen ist und wo Probleme lagen.

3.1.2. “Meine Interactives”

Nachdem Sie ein Interactive bei Eduki gekauft oder auch selbst erstellt haben, finden Sie es wieder unter dem Menüpunkt “meine Interactives”
 
 
Hier haben Sie nun die Möglichkeit, Ihr Interactive zu bearbeiten und den eigenen Bedürfnissen anzupassen.
 
 
“Zum Interactive” ermöglicht Ihnen im nächsten Schritt, das Material an Ihre Schülerinnen und Schüler zu versenden.
 
 
Beginnt Ihre Klasse mit der Bearbeitung der Aufgaben, können Sie in Echtzeit den aktuellen Lernfortschritt beobachten.

Ich persönlich bitte meine Schülerinnen und Schüler darum, in ihrem ganz persönlichen Arbeitsbereich ihren Vornamen oder ein Kürzel zu hinterlassen. Somit sind sie für mich als Lehrkraft erkennbar. Ergebnisse und auch Schwierigkeiten lassen sich so also eindeutig zuordnen. Ebenfalls für mich nachvollziehbar wird so, wie viele Fehlversuche nötig waren, um zum richtigen Ergebnis zu gelangen. 

Auf genau diesen Ergebnissen lassen sich weitere Differenzierungsmaßnahmen in den Unterricht einbauen.

 

 

3.1.3. Kompatibilität

Schwierigkeiten bei der Verwendung der Eduki-Interactives mit verschiedenen Endgeräten und Betriebssystemen von Schülerseite her sind mir nicht bekannt. Da die Schülerinnen und Schüler keinen Download oder Ähnliches handeln müssen, sondern das Interactive über den Browser bedienen, funktioniert die Verwendung der Materialien bei einer funktionierenden Internetverbindung reibungslos.

4. DIE VIELFALT DER EDUKI-INTERACTIVES NUTZEN

Erfahren Sie in diesem Kapitel anhand von zahlreichen Praxisbeispielen, welche Aufgabenformate die Eduki-Interactives bieten. Entdecken Sie die Vorteile von Eduki-Interactives und entscheiden Sie anschließend selbst, ob sie Ihrem Unterricht nützlich sein können.

4.1. Eduki-Interactives für alle Fächer und Schulstufen

Ich zeige Ihnen, dass der Einsatz von Eduki-Interactives keine Grenzen kennt – für jedes Fach und jede Klassenstufe ist etwas Passendes dabei!

4.1.1. ANFANGSUNTERRICHT

Für den Anfangsunterricht können sie mithilfe der Eduki-Interactives Aufgaben auf der Bildebene erstellen.

 

Banner Komplexität

 

Screenshot eines Eduki Interactives zum Thema 'Finde die Reimpaare'. Die Übung zeigt acht unterschiedliche Bilder: einen Tisch, einen Fisch, eine Rose, einen Hasen, einen Fuß, eine Hose, eine Maus und ein Haus. Die Aufgabe für den Schüler ist es, die Bilder zu paaren, die sich reimen. Unter den Bildern befindet sich ein Button mit der Aufschrift 'Überprüfen'.

Banner Kundenstimmen

Auszug aus Reime finden

Alle Rechte vorbehalten: Grundschul_Elfe

Screenshot einer interaktiven Mathematikübung mit dem Titel 'Mengen ordnen im ZR20'. Die Übung zeigt vier Felder, jedes enthält eine Grafik mit Strichlisten in einem gelb umrandeten Kasten. Die Strichlisten repräsentieren unterschiedliche Mengen, und die Aufgabe für den Schüler besteht darin, diese Mengen in der richtigen Reihenfolge zu sortieren. An der Seite jedes Feldes sind Pfeil-Symbole zum Verschieben der Kästen. Unten auf der Seite sind eine Fortschrittsanzeige, ein 'Hilfe'-Button und ein Button zum Schließen der Aufgabe zu sehen.Auszug aus Mengen ordnen im ZR 20

Auszug aus Mengen ordnen im ZR 20 

Alle Rechte vorbehalten: finya_goes_to_school

Banner Erstgespräch

Das gelingt für den Deutschunterricht zur Förderung der phonologischen Bewusstheit genauso wie für den Matheunterricht zur Förderung des Mengenverständnisses.

4.1.2. CHEMIE UND ANDERE MINT-FÄCHER

Die Nutzung der Eduki-Interactives ist fächerunabhängig. Grafiken und anschließende Merkkästen können beispielsweise die Voraussetzung bilden für tiefergehende Aufgaben. Diese wiederum können nach verschiedenen Kriterien differenziert werden, wie Vorwissen, Leistung oder Arbeitsgeschwindigkeit.

Stellen Sie sich vor, Ihre Schüler selbst könnten dazu beitragen, den Unterricht ganz nach ihren eigenen Bedürfnissen und Interessen gestalten, indem sie Linksammlungen (Lernvideos, Podcasts, digitale Tools) einbringen, welche dann wiederum von Ihnen in Form eines Interactives für die ganze Klasse verfügbar gemacht werden. Es mit Sicherheit immer wieder Menschen in Ihrem Klassenzimmer, von denen auch wir als Lehrkräfte und Erwachsene noch ganz viel lernen können.

Auszug aus Kern – Hülle – Modell / Elementarteilchen / Einführung + Übung

Alle Rechte vorbehalten: Lernfitness

Screenshot eines Eduki Interactives mit dem Titel 'Wie bestimme ich die Anzahl der Elementarteilchen?'. Im Zentrum steht eine Abbildung des chemischen Elements Helium aus dem Periodensystem mit der Ordnungszahl 2 und der Massenzahl 4.0026. Erklärtexte weisen darauf hin, dass Helium das zweite Element im PSE (Periodensystem der Elemente) ist und zwei Protonen im Kern hat. Die Massenzahl gibt die Summe der Protonen und Neutronen an. Die Seite enthält auch Hinweise, wie die Ordnungszahl und Massenzahl verwendet werden können, um die Anzahl der Neutronen zu berechnen. Am unteren Rand gibt es Navigationsbuttons, einen 'Hilfe'-Button und einen Fortschrittsindikator.

Banner Silben

4.1.3. DAF UND DAZ

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit für das neue digitale Format ist der DaZ-Unterricht. Hier ist aus eigener Erfahrung eine ressourcenorientierte Differenzierung des Materials besonders wichtig, um den einzelnen Schülerinnen und Schüler einen schnellen und erfolgreichen Zutritt zum Regelunterricht zu ermöglichen.

Je nach Wortschatz, welche Sie bei Ihren Schülerinnen und Schülern voraussetzen können, können Sie mehr oder weniger Bilder in Ihren Interactives verwenden. 

Machen Sie sich auf diese Weise unabhängig von dem Wortschatz, der von einem Arbeitsheft oder einem Lehrbuch vorgegeben wird und verwenden Sie den Wortschatz, der für genau Ihre Lerngruppe relevant ist.

 

Auszug aus DaF / DaZ trennbare Verben konjugieren Präsens – Schule

Alle Rechte vorbehalten: urknallBunterricht

 

Banner Folgen Sie mir auf Social Media Lerntraining

Banner Folgen Sie mir auf Social Media Facebook Lerntraining

Banner Folgen Sie mir auf Social Media Instagram Lerntraining

Screenshot eines Eduki Interactives mit dem Titel 'Stammformen wiederholen!' für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache. Die Aufgabe ist es, die Grundformen von trennbaren Verben mit ihren entsprechenden konjugierten und Partizip II Formen zu verbinden. Es sind Illustrationen von Kindern zu sehen, die neben den Verben 'sitzen', 'aufzeigen', 'aufschreiben' und 'einpacken' dargestellt sind. Rechts daneben befinden sich leere Felder, die mit den vorgegebenen Verbformen 'schrieb auf - aufgeschrieben', 'packte ein - eingepackt', 'saß - gesessen' und 'zog an - angezogen' gefüllt werden sollen. Unten auf der Seite gibt es eine Fortschrittsanzeige, einen 'Hilfe'-Button und einen Button zum Schließen der Übung

4.1.4. ETHIK UND RELIGION

Sagte ich bereits, dass Eduki-Interactives in allen Fächern, Klassenstufen und Schulformen Ihre Anwendung finden können?

Die Eduki-Interactives erkennen Sie übrigens immer an dem gelben runden Zeichen in der rechten oberen Ecke.

Banner Kommentar

Dieses Beispiel zeigt Ihnen bereits in der Vorschau, dass mehrere Eduki-Interactives zu einer ganzen Themenreihe zusammengestellt werden können.

Auszug aus Karwoche und Ostern

Alle Rechte vorbehalten: helles_köpfchen

Eduki Interactive für ein digitales Arbeitsheft mit dem Titel 'Die Karwoche und Ostern', das ideal für die Klassen 2-6 geeignet ist. Das Bild zeigt eine Collage verschiedener Seiten aus dem Heft, einschließlich Textpassagen, Bildern und Diagrammen, die sich auf Ostern beziehen. Man sieht Ausschnitte mit Überschriften wie 'Auferstehung heute' und 'Palmsonntag', begleitet von entsprechenden Illustrationen und Infotexten. Das Layout ist bunt und ansprechend gestaltet, mit einem hervorgehobenen gelben Banner am oberen Rand und Comic-Avataren, die auf die Inhalte hinweisen.

4.1.5. JAHRESZEITEN

Mit nur wenigen Handgriffen machen Sie aus Ihren Materialien saisonale optische Augenweiden.

Banner Mehrsprachigkeit

Sie werden sehen – die Stimmung in Ihrem Klassenzimmer wird sich positiv ändern, wenn Sie Ihre Schülerinnen und Schüler beispielsweise mit weihnachtlich angehauchten Materialien genau dort abholen, wo sie gedanklich gerade stehen.

 

Auszug aus Frühlingsanfang

Alle Rechte vorbehalten: Coolinschool

Eduki Interactive zum Thema 'Frühlingsanfang' für die Klassen 3 und 4. Es zeigt eine Collage aus verschiedenen Arbeitsblättern, die mit farbenfrohen Blumen, einem Pinguin und einer tanzenden Figur verziert sind. Eines der Blätter enthält einen Lesetext über den Frühlingsanfang, während andere Aufgaben wie einen Lückentext, eine Zeiteinstellungsaktivität und Übungen zu Tieren und Pflanzen im Frühling zeigen. Das Layout ist lebendig und kinderfreundlich gestaltet, mit großen, lesbaren Überschriften und klaren Bildern, die die Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Lernaufgaben lenken.

4.2. Individuell und anpassungsfähig

Nutzen Sie Elemente, wie Bilder oder Grafiken so, wie Ihre Schülerinnen und Schüler sie aus dem Unterricht kennen. Sie sind nicht auf vorgegebene Grafiken angewiesen, sondern können problemlose eigene Elemente hinzufügen.

Banner Üben

Eduki Interactive mit dem Titel 'Reimwörter verbinden'. Die Aufgabe zeigt acht verschiedene Bilder, die paarweise Reime bilden sollen: ein Haus, rote Lippen, ein Motorrad, eine Maus, ein Hund, ein Hund in einem Schaumbad, ein Fisch und ein Topf. Darunter befindet sich ein weiteres Bild eines Baumes neben einem Seil, die ebenfalls ein Reimpaar bilden könnten. Die Bilder sind klar und farbenfroh und sollen Kindern dabei helfen, Wörter zu finden, die sich reimen. Am unteren Rand gibt es einen Fortschrittskreis, einen 'Hilfe'-Button und einen Button zum Schließen der Aufgabe.

Auszug aus Reimwörter verbinden 

Alle Rechte vorbehalten: finya_goes_to_school

In meinen Augen haben die Interactives von Eduki jedoch einen Vorteil, der viele anderen Optionen des digitalen Lernens abhängt: Sie sind anpassbar!

Ein einmal erstelltes (oder erworbenes) Eduki-Interactive ist problemlos veränderbar. Texte und Bilder können ersetzt, Aufgabenstellungen umgeschrieben oder das gesamte Eduki-Interactive gekürzt oder erweitert werden. 

Somit haben Sie im Vergleich zur Kopie aus dem Schulbuch maximale Flexibilität bei der Differenzierung Ihres Unterrichts.

Banner LRS oder Legasthenie

Es ist demnach nahezu problemlos möglich, auch bei der Übungs- oder Hausaufgabenvergabe, bei der Vorbereitung für einen Klassentest mehrere individualisierte und differenzierte Interactives im Vorfeld zu erstellen und somit die Bedürfnisse und Ressourcen in Ihrem Klassenzimmer noch stärker in den Fokus zu nehmen.

4.3. Förderung verschiedener Kompetenzen

Erfahren Sie, wie Lehrkräfte Eduki-Interactives an ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen und wie diese Materialien flexibel in den Unterrichtsablauf integriert werden können.

Ein erworbenes genauso wie ein selbst erstelltes Interactive lässt sich mit wenigen Handgriffen so verändern, dass aus einer „einfachen“ Vorlage ein dreifach differenziertes Wiederholungsmaterial für Freiarbeitsphasen werden kann. Das ist genau die Flexibilität, die ich in meiner täglichen Arbeit benötige.

Wie fit ist Ihre Klasse beim Thema Personenbeschreibung? Mit einer solchen Einsetzaufgabe können Textverständnis und Formalien einer Personenbeschreibung gleichzeitig gefördert werden.

 

 

Banner Sprachförderung

Banner Sprachförderung

Auszug aus Personenbeschreibung

Alle Rechte vorbehalten: mrs.pri.mary

Erstellen Sie kleinschrittige Lernpfade, die Ihnen ermöglichen, die nötigen Inhalte einer Lerneinheit zu durchlaufen.

Eduki Interactive mit einer Übung zur Personenbeschreibung mit dem Fokus auf ein Mädchen namens Marie. Oben auf der Seite steht der Titel 'Personenbeschreibung: Mädchen'. Darunter ist ein illustriertes Bild von einem Mädchen mit braunen Haaren, das ein violettes Kleid trägt und einen blauen Luftballon hält. Die Anweisung fordert dazu auf, das Mädchen zu beschreiben, indem man die vorgegebenen Informationen in eine Einleitung einbaut. Folgende Informationen sind gegeben: Name: Marie, Geschlecht: Mädchen, Alter: 6 Jahre, Größe: 110 cm, Figur: schlank. Unterhalb des Bildes befindet sich ein Textfeld für die Eingabe der Beschreibung.

Banner Abschreiben

Auszug aus Personenbeschreibung

Alle Rechte vorbehalten: mrs.pri.mary

 

Ist dieses Bild für Ihre Klasse zu anspruchsvoll? Tauschen Sie es beliebig aus gegen ein anderes, das eher den Bedürfnissen Ihrer Schülerinnen und Schüler entspricht.

Welche Kompetenzen stehen aktuell im Fokus Ihres Unterrichts? Mit den Eduki-Interactives kommen Sie schneller an Ihr Ziel, denn die Anpassung Ihrer Materialien war noch nie so leicht.

Banner Musik und Sport

Auszug aus Märchen und ihre Merkmale erkennen

Alle Rechte vorbehalten: Blattwerk

 

 

Wie lang die Zuordnungsaufgaben sind, entscheiden Sie selbst.

4.3.1. Lesekompetenzen

Legen Sie Ihren Schwerpunkt im Bereich bildgestützter Lesekompetenz? Dann fügen Sie problemlos ein selbstgewähltes Bild in Ihr Interactive ein. Im Anschluss können die Schülerinnen und Schüler entsprechend Fragen dazu beantworten.

 

Auszug aus Osterhase im Korb – DaF Präpositionen

Alle Rechte vorbehalten: urknallBunterricht

Screenshot eines Eduki Interactive mit dem Titel 'Wo ist der Hase?'. Im Mittelpunkt steht eine Illustration eines Osterkorbes mit einem großen Hasen und einem kleineren Hasen umgeben von bunten Ostereiern und Frühlingsblumen. Unterhalb des Bildes gibt es eine Übung mit der Frage 'Welche Sätze stimmen?', mit drei Antwortmöglichkeiten: A) Der Hase ist hellbraun, B) Die Blumen sind rosa und lila, C) Zwei Blumen liegen vor dem Korb. Am unteren Rand gibt es eine Navigationsleiste, einen Mehrfachauswahl-Hinweis, einen Fortschrittsindikator und einen 'Hilfe'-Button.

Eine weitere Methode zur Förderung von Lesekompetenzen sind Lückentexte.

Dabei können Sie entscheiden, ob die Schülerinnen und Schülern Wörter aus einer vorgegebenen Sammlung heraussuchen und zuordnen müssen oder die einzusetzenden Wörter selbstständig (aus dem Text) herausgefunden werden müssen.

Auch entscheiden Sie in jedem Interactive individuell, ob Ihrer Klasse die Musterlösung zur Verfügung stehen soll oder nicht.

 

Auszug aus Ostern in anderen Ländern

Alle Rechte vorbehalten: helles_köpfchen

Differenzierung beginnt im Kleinen. Im Anschluss an einen Text können den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Aufgaben zur Textbearbeitung präsentiert werden. Hier bieten sich Multiple Choice-Fragen oder Zuordnungsaufgaben an, während leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler die Fragen in eigenen Texten beantworten, wie dieses Beispiel zeigt.

 

Auszug aus Aschermittwoch und Fastenzeit

Alle Rechte vorbehalten: helles_köpfchen

4.4. Eine Klasse mit unterschiedlichen Lernbedürfnissen und Interessen

Differenzierung ist ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil des modernen und bedürfnisorientierten Unterrichts. Differenzierung ist jedoch oft auch mit Mehraufwand verbunden. Mit den Eduki-Interactives muss das nicht sein! 

Erstellen Sie ein ausführliches Eduki-Interactive (oder erwerben Sie eines), welches alle zum Thema gehörigen Inhalte und Aufgaben enthält. Aus dieser Vorlage heraus können Sie nun Kürzungen und Veränderungen vornehmen und direkt abspeichern.

Manche Themen brauchen die Bildebene als Grundlage für weitere Inhalte und Überlegungen.

In diesem Beispiel geht es um das individuelle Empfinden Ihrer Klassengemeinschaft, welches Spielzeug sie welchem Geschlecht zuordnen würden.

Derartige Aufgabenformate können jedoch auch beliebig im Fremdsprachenunterricht zur Festigung des Wortschatzes genutzt werden, für Wortarten im Deutschunterricht oder zur Unterscheidung von Holz- oder Blechblasinstrumenten.

 

Auszug aus Typisch Mädchen – typisch Junge 

Alle Rechte vorbehalten: finya_goes_to_school

Wie sich Materialien beispielsweise für eine bestimmte Jahreszeit noch ansprechender gestalten lassen können, sehen Sie an diesem Beispiel.

Auszug aus Frühlingsanfang

Alle Rechte vorbehalten: Coolinschool

4.5. Förderung des aktiven Lernens

Interactives bieten die Möglichkeit mit Hilfe von 

  • Einsetzübungen, 
  • Lückentexten, 
  • Zuordungsübungen, 
  • eingebundenen Texten, Bildern und Videos
  • und zahlreichen weiteren Möglichkeiten

noch mehr Abwechslung in Ihren Unterrichtsalltag zu bringen. 

Aus einer einfachen Widerholungsübung kann so eine größere Unterrichtseinheit entstehen.

Integrieren Sie Selbsteinschätzungsaufgaben und fragen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler nach Assoziationen zu einem Thema. Mit diesem Aufgabenformat eines Eduki-Interactives erfahren Sie schnell und papierlos, welches Vorwissen Sie in der nächsten Stunde voraussetzen können.

Auszug aus Wunder – ja, nein, vielleicht

Alle Rechte vorbehalten: mrs.pri.mary

 

Fügen Sie Ihrem Interactive Bilder hinzu und machen Sie so Aufgaben anschaulicher. Diese Bilder können genutzt werden für Zuordnungsübungen oder einfach als Grundlage für eine Aufgabenstellung.

Auszug aus Der Niederschlag

Alle Rechte vorbehalten: mrs.pri.mary

4.5.1. Testvorbereitung

Oder fügen Sie Ihrer Aufgabe einen Test hinzu. So bekommen Sie einen schnellen und unkomplizierten Einblick in Unklarheiten, die vor der kommenden Mathematik-Arbeit noch einmal wiederholt werden sollten.

Nach der Bearbeitung eines Interactives stehen Ihnen nicht nur die allgemeinen oder durchschnittlichen Ergebnisse Ihrer Klassengemeinschaft zur Verfügung, sondern Sie können die Ergebnisse jedes einzelnen Schülers einsehen. Dazu gehört auch die Anzahl der Fehlversuche.

Zu Beginn einer Stunde, als Abschluss einer Stunde, als Hausaufgabe oder in Form eines Selbsteinschätzungsbogen – Sie sollten auf das gewaltige Potenzial des direkten Feedbacks nicht verzichten!

 

Auszug aus Geometrische Körper

Alle Rechte vorbehalten: Grundschul-Vektoren

Fördern Sie die Lesekompetenzen Ihrer Schülerinnen und Schüler, indem Sie Ihrem Interactive einen Text und anschließende Leseverständnisaufgaben hinzufügen.

Differenzierung kann hier bereits bei der Länge der Texte beginnen und über die Einbindung von passenden Bildern unterstützt werden. 

Mit den anschließenden Aufgabenformaten geben die Eduki-Interactives ihnen weitere Möglichkeiten an die Hand, um leistungsstarke Schülerinnen und Schüler zu fordern und andere Kinder ihrer Klasse entsprechend zu fördern.

Auch die Anwendung von Lesestrategien können durch den gezielten Einsatz eingefordert werden.  

 

Auszug aus Lesestrategien Halloween

Alle Rechte vorbehalten: mrs.pri.mary

Ein einzelnes Interactive kann aus mehreren Teilaufgaben bestehen.

4.5.Integration von Multimedia-Inhalten für ein abwechslungsreiches Lernerlebnis

Kennen Sie auch das Problem von Videos oder Höraufgaben im Unterricht – es gibt immer irgendjemanden im Klassenzimmer, der auf einem für die Akustik bescheidenen Platz sitzt? Mit einem im Interactive eingebundenen Video kann jeder Schüler nach seinem eigenen Tempo arbeiten.

Für die Nutzung eines Eduki-Interactives benötigen die Schülerinnen und Schüler ein funktionierendes Internet. Eine Offline-Variante der neuen Welt des Lernens gibt es nicht. Dies ergäbe allerdings auch keinen Sinn, denn was Eduki-Interactives von anderen digitalen Unterrichtsmaterialien unterscheidet, ist schließlich die Möglichkeiten, die Schülerantworten unmittelbar einsehen zu können.

Einmal im Internet unterwegs eröffnen sich hier jedoch direkt weitere Möglichkeiten: Binden Sie auch andere digitale Lernmethoden in ein Interactive ein – vom Lernvideo zur Höraufgabe – und schöpfen Sie die Welt des digitalen Lernens maximal aus.

Auszug aus Das Wetter

Alle Rechte vorbehalten: Grundschul_Elfe

4.6.Lernfortschritte im Auge behalten

 

Die abwechslungsreichen Möglichkeiten der Eduki-Interactives lockern meine Trainingsstunden (die ausschließlich online stattfinden) zusätzlich auf. 

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass Eduki-Interactives von den Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen und als durchaus hilfreich empfunden werden. 

Auch ist es mir im Anschluss an eine Stunde möglich mit verhältnismäßig wenig Zeitaufwand ein Eduki-Interactive zu erweitern oder zusätzliche Interactives zu erstellen, um dem sich in der Stunde ergebenen Übungsbedarf einzelner Kinder gerecht zu werden.

Ich selbst arbeite in meiner Funktion als Lerntrainerin im Online-Unterricht sehr gerne mit den Eduki-Interactives. Sie ermöglichen mir, individuell auf jede Schwierigkeit meiner Trainingskinder einzugehen.

In Echtzeit kann ich den Fortschritt einer Übung nachvollziehen und sehe somit auch, wo es Schwierigkeiten oder Unklarheiten zu geben scheint. Das bedeutet für mich: Brake-Out! Woran hängt es? An welcher Stelle müssen wir noch einmal thematisch in die Tiefe gehen? 

Damit erfüllen Eduki-Interactives gleich mehrere Anforderungen an einen guten Unterricht: Sie dienen der Lernstandskontrolle, können aber auch zur Wiederholung oder Abfrage genutzt werden. Und die Ergebnisse zeigen uns, welche Eduki-Interactives im nächsten Schritt zielführend sind.

4.6.1. Potenziale nutzen

Wie bereits mehrfach erwähnt ermöglichen die Eduki-Interactives der Lehrkraft 

  • verschiedenste Anpassungen und aufgrund dieser Anpassungen auch vielfache Differenzierungsmöglichkeiten. 
  • Die Übungen werden über einen Link an die einzelnen Schülerinnen und Schüler vergeben.
  • Eine Dreifachdifferenzierung beispielsweise kann somit über drei verschiedene Links an eine Klassengemeinschaft weitergegeben werden. 

Hier sehe ich ein hohes Potenzial, um eine Klassengemeinschaft beispielsweise auch bei der Kompetenzentwicklung im Bereich Eigenverantwortung zu fördern. Beispielsweise können drei verschieden Niveaustufen auf dem Schulportal zur Verfügung gestellt werden und die Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst, welche Niveaustufe sie sich zutrauen. 

Auch kann unter anderem ein Basisinteraktiv als Pflicht für alle zur Verfügung gestellt werden, während weitere Interactives Vertiefungspotential bieten. 

Interactives haben kein Ablaufdatum und können somit jederzeit wiederverwendet und auch an neue Lerngemeinschaften angepasst werden. 

Ich persönlich nutze Interactives dahin gehend, dass ich sie fortlaufend erweitere. Also weniger umändere und abändere, sondern viel mehr erweitere und während des Unterrichts mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam bespreche, welche Aufgabe gerade für sie sinnvoll wäre. 

4.6.2. Zwischenstände einsehbar

Das Praktische an Eduki-Interactives ist, dass die Schüler nicht das gesamte Interactive abgeschlossen und bearbeitet haben müssen, damit für mich die ihre Lösungen einsehbar sind. Es können auch einzelne Teilaufgaben, als beendet markiert werden und das ermöglicht mir, auch hier bereits stark zu differenzieren und den Schülerinnen und Schülern selbst zu überlassen, welche Übung für sie passend wäre und welche nicht. 

Interactives können auch als Vorbereitung für einen Test, sei es ein Vokabeltest oder eine grammatische Übung für den Deutsch-, Englisch-, Französisch- oder Lateinunterricht genutzt werden. Videos dienen dazu, den Unterrichtsinhalt noch einmal vertiefen. 

All diese Möglichkeiten sind in einem einzigen Interactive enthalten sein und die Schülerinnen und Schüler können selbst entscheiden, was sie noch benötigen, um sich besser auf eine Arbeit vorbereiten zu können oder was bereits sicher gefestigt wurde. 

Damit sind Eduki-Interactives für mich mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus dem Repertoire der digitalen Möglichkeiten, auch im Lerntraining und der Einzelförderung. 

 

Mein nächster Schritt wird es sein, Interactives auch im Gruppenunterricht zu etablieren.

Doch hierzu in Zukunft mehr …

4.7. Eigene Beispiele und Links

Wie bereits erwähnt ist es problemlos möglich, Eduki-Interactives vor dem Versenden des Links anzupassen und zu verändern. 

Somit ist es auch mir möglich meinen Schülerinnen und Schülern, die ich im LRS-Training begleite, 

  • ein Interactive als eine Art Selbsteinschätzungsbogen im Vorfeld der Stunde anzubieten, um das abrufbare Wissen meiner Trainingskinder besser einschätzen zu können, 
  • eine Wiederholungsübung zukommen zu lassen im Anschluss an unsere Trainingseinheit oder
  • ein Interactive als abwechslungsreiche Übung während der Trainingsstunde zu präsentieren. 

Die Interactives von Eduki erlauben, dass ich als Lehrkraft einsehen kann, welche Aufgaben falsch oder richtig beantwortet wurden, sobald ein Schüler oder eine Schülerin eine Aufgabe als erledigt gekennzeichnet hat. 

Diese Anzeige ist in Echtzeit, was heißt, dass ich während der Bearbeitung der Aufgabe sehe, wo eventuelle Schwierigkeiten liegen. 

 

So ermöglichen mir Eduki-Interactives den direkten Einblick, an welcher Stelle noch Erklärungsbedarf ist. Auch können wir über das Zustandekommen eines Fehlers konkret sprechen. – Ein Punkt, der in der individuellen Förderung von immenser Wichtigkeit ist, denn nur, wenn der Lerntherapeut die Gedankengänge eines Kindes verstanden hat, können Fehler auch mit der entsprechenden Strategie auskorrigiert werden. Ob ein Kind beispielsweise mit einer Lösung hadert oder mit tiefer Überzeugung eine falsche Schreibweise wählt, kann für die anschließende Besprechung einen großen Unterschied machen. Ein Unterschied übrigens, der im Klassenzimmer oft untergeht, trotz der besten didaktischen oder pädagogischen Aufbereitung seitens der Lehrkraft.

 

 

5. FAZIT

An dieser Stelle sind wir nun fast am Ende des Artikels angekommen. 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen umfassenden Überblick über das neue digitale Tool von Eduki geben und Sie zum Ausprobieren inspirieren. 

Möchten Sie mehr Tipps, Methoden und Praxisbeispiele für Ihren Unterricht, dann melden Sie sich gerne zum Newsletter von Wachsenlernen an. Ich freue mich auf Sie!

NEWSLETTER LERNMATERIALIEN

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Newsletter für Lernmaterialien von Wachsenlernen anzumelden.

     

    Banner Affiliate Marketing (3)

     

     

    4 Comments

    1. Elvira alias Grundschul_Elfe

      Wow, liebe Diana!
      Die Arbeit mit den Interactives hast du in deinem Blogbeitrag super ausführlich beschrieben. Großartig! Ich freue mich sehr, dass du auch Interactives von mir vorgestellt hast. Vielen herzlichen Dank! 🥰

    2. Jasmin LernTagebuch

      Ein sehr gelungener Beitrag zu den interaktiven Übungsaufgaben von Eduki. Danke für deine Zeit die du dafür investierst hast. Du hast in deiner Beschreibung alle wichtigen Themen sehr ausführlich erklärt.

      Liebe Grüße Jasmin von LernTagebuch

    3. Johanna Nehls

      Herzlichen Dank für den sehr interessanten und informativen Artikel. Die Interaktives sind eine wirklich tolle Möglichkeit den Unterricht digitaler und individueller zu gestalten.

    4. Cindy Seidler

      Liebe Diana,

      das ist mal wieder ein Blogbeitrag vom Feinsten! Wer vorher noch Fragen rund um die Interactive hatte, der weiß jetzt bestimmt, wie viel Freude die Materialerstellung damit macht und wie nützlich sie für den Unterricht oder die Förderstunden sein können.

      Liebe Grüße!

      Cindy

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert