Elizabeth Kay - Wachsenlernen | Lerntraining | Diana Rohrbeck

Leseempfehlung: Elizabeth Kay – “Dunkle Tiefen”

Elizabeth Kay - Dunkle Tiefen

Wie viele Lügen erträgt ein Herz?

Ein schreckliches Ereignis gräbt sich tief ein in eine Kinderseele. Es hinterlässt Spuren. Es hinterlässt Narben. Aber wie ist, wenn die Wahrheit über dieses Ereignis nie ausgesprochen wurde? Nie ausgesprochen werden konnte!

Dann kann es dazu führen, dass drei Schwestern den Kontakt zueinander verlieren. Aus Angst vor der Wahrheit? Oder aus Angst vor noch mehr Lügen?

Die Schwestern Ella, Jess und Lydia verbringen, wie jedes Jahr, den Sommer ihrer Kindheit in einem Cottage am Meer. Doch in diesem Jahr wird sich alles ändern. Denn sie begegnen am Strand einem Jungen. Und kurz darauf stirbt ihre jüngste Schwester Rosa einen tragischen Tod.

Als Ella, Jess und Lydia sich über Weihnachten zum ersten Mal nach zehn Jahren in ihrem alten Cottage wiedersehen, zwanzig Jahre nach dem Tod ihrer Schwester, keimen alte Fragen erneut auf. Was war damals passiert?

Und während Jess die Sehnsucht nach Antworten verspürt, möchte Ella den Ort der Vergangenheit so schnell wie möglich wieder verlassen. Der Drang zu verzeihen weicht dem Gedanken, endlich einen Schlussstrich hinter die Vergangenheit zu ziehen. Doch wie kann beides gelingen, ohne noch mehr Leid hervorzurufen?

Wie viele Lügen erträgt eine Familie?

Ella, Jess und Lydia haben schon immer eine sehr besondere Beziehung zueinander. Von außen als unzertrennlich wahrgenommen und auch optisch nicht immer zu unterscheiden, brodelt es im Inneren. Die Zerrissenheit zwischen Schuldzuweisungen und Schuldgefühlen zieht sich nicht nur durch ihre eigenen Leben, sondern belastet auch ihre Beziehung untereinander schwer. Hier die Schuld bei einer Mutter zu suchen, die den schweren Verlust einer Tochter nicht ertragen konnte und die Familie verlässt, ist nur naheliegend. Doch wie viel hat sie selbst mit dem Tod ihrer jüngsten Tochter zu tun?

Banner Lesegeschwindigkeit

Elizabeth Kay wählt für ihren Roman eine eingängige Schreibweise, die die zerstückelten Gedanken und Gefühle der Protagonistinnen hervorragend widerspiegelt. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite ist es der Autorin gelungen, die ganze Wahrheit bis zum Schluss für sich zu behalten. Welche Entscheidung werden die jungen Frauen treffen? Wird die Wahrheit ans Licht kommen? Oder wird es wieder Lügen geben, die früher oder später zu einer neuen Wahrheit werden?

Banner Büchergeschenke

Keine Lektüre für nebenbei

Wer einen entspannten Ausklang des Tages sucht, mit einer leichten Lektüre, ist bei “Dunkle Tiefen” definitiv falsch beraten. Die Geschichte der Schwestern und des Geheimnisses, das sie verbindet, wird aus verschiedenen Perspektiven und verschiedenen Zeiten erzählt. Die gedanklichen und zeitlichen Sprünge lassen Zusammenhänge oft erst in der Rückschau erkennen. Zum “Einschlafen” ist dieses Buch deshalb ganz und gar nicht geeignet.

Wer dagegen auf der Suche nach einem fesselnden Thriller ist, wird in “Dunkle Tiefen” von Elizabeth Kay voll und ganz auf seine Kosten kommen!

Elizabeth Kay - Dunkle Tiefen

NOCH MEHR LESEEMPFEHLUNGEN

Die nun folgenden Bücher* habe ich selbst gelesen und rezensiert und empfehle sie Ihnen aus vollster Überzeugung!

“Der Sommer der Blütenfrauen” von Lea Santana

Drei Frauen – drei verschiedene Geschichten – ein gemeinsamer Weg.

Banner Büchergeschenke

Viola arbeitet für ein italienisches Foot-Magazin in Italien. Selbstbewusstsein und Eleganz gehören zu ihren Markenzeichen. Und dennoch geht sie auffallend deutlich auf Abstand mit Männern. Dies führt immer wieder zu Konflikten, insbesondere mit ihrer Mutter.

Marguerite führt mit ihrem Mann gemeinsam ein Restaurant in Paris. Als dieser sie sitzen lässt, trifft sie eine …

“Kalt lächelt die See” von Ellis Corbet

Ein verlassenes Boot mit nur einem einzigen Hinweis – einer Blutspur auf der Bootswand – stellt die Ermittlerin von Guernsey auf den Kanalinseln Kate Langlois vor viele Fragen. Zunächst gibt es keinen Anlass, vom Schlimmsten auszugehen. Doch mit der Information, dass es sich bei den Personen auf dem Boot um die Eltern von Ava Hamon handelt, einem kleinen Mädchen, das zwei Jahre zuvor spurlos verschwand, werden die Fragen größer und schon bald ist klar, dass das Verschwinden des Mädchens und das Verschwinden der Eltern in einem Zusammenhang stehen müssen. Nur welchem? Nachbarn, Eltern, Arbeitskollegen – sie alle scheinen mehr zu wissen, als sie zugeben …

 

Vorlage Banner Schnitzeljagd

Banner Affiliate Marketing (3)

 

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert