Interaktive Unterrichtsmaterialien erstellen – aber wie?

Interaktive Unterrichtsmaterialien erstellen

WIE ICH MEINE UNTERRICHTSMATERIALIEN ONLINE-TAUGLICH MACHE

Der Beginn der Corona-Pandemie hat das digitale Zeitalter in den Schulen eingeläutet. Auf beruflicher Ebene hat mir dieser Umbruch vor allem eines gezeigt: Ich brauche nicht die hübschesten Lesekarten oder die coolsten Apps 🤷‍♀️.

Ich brauche Flexibilität, um schnell und ohne Einschränkungen auf Veränderungen reagieren zu können.

Doch wer konnte mir diese Flexibilität im Jahr 2020 bieten? Erschreckenderweise niemand. Interaktive Unterrichtsmaterialien waren rar.

Selbst ist die Frau

Also habe ich die Ärmel hochgekrempelt und mich selbst auf die Suche nach Möglichkeiten gemacht, wie ich meine Unterrichtsmaterialien sowohl im Präsenzunterricht als auch online nutzen kann. Meine oberste Priorität bestand darin, dass ich nicht einfach nur komplett auf digitale Medien umstellen wollte. Mir war es wichtig, zu jeder Zeit – egal ob offline oder online – an dem Punkt weiterarbeiten zu können, wo wir in der letzten Stunde aufgehört haben.

Und seitdem gibt es meine Materialien zu einem großen Anteil auch als interaktive PDF-Dateien, welche von den Schülerinnen und Schülern direkt am Handy, Tablet oder Laptop digital bearbeitet werden, aber ebenso ausgedruckt werden können.

Wichtige Ergänzung: Ich arbeite übrigens mit dem PDF-Tool Adobe Acrobat Pro DC. Es ist kostenpflichtig, was vielleicht für den ein oder anderen ein Ausschlusskriterium sein wird. ABER die einzelnen Programme von Adobe geben mir so viele Möglichkeiten mit PDF-Dokumenten zu arbeiten, dass ich nicht mehr darauf verzichten möchte.

Schritt für Schritt 

  1. Ich habe ein Arbeitsheft erstellt (in diesem Fall zur Unterscheidung von “das” und “dass” ) und speichere dies als PDF-Datei. Interaktiv oder nicht, sollte man dies immer tun, damit sich beim Ausdruck über einen anderen Rechner keine Formatierungsfehler einschleichen. Öffne ich mein Arbeitsheft nun als PDF, so sieht eine einzelne Seite beispielsweise so aus.
Interaktive Materialien erstellen 1

2. Über Werkzeuge (links im Reiter) geht es nun zu zahlreichen Bearbeitungsfunktionen.

Interaktive Materialien erstellen 2

3. Im nächsten Schritt bekommt der Anwender nun eine große Auswahl an Möglichkeiten. Hier ist auf den Punkt Formulare im Bereich Formulare und Signaturen zu klicken. Wie die Beschreibung schon anzeigt, können PDF-Dokumente jetzt zu interaktiven PDF-Dateien umgewandelt werden. Diese können anschließend elektronisch ausgefüllt werden.

Interaktive Materialien erstellen 3

4. Die einzelnen Seiten eines Dokuments müssen vom System gescannt werden. Dies wird durch den “Starten“-Button bestätigt.

Interaktive Materialien erstellen 4

5. Nun kommt der (wie ich finde) schönste Teil beim Erstellen von interaktiven Unterrichtsmaterialien: Denn Adobe erkennt die meisten Stellen im Text, die nun zu interaktiven Textfeldern werden sollen, selbst.

Wenn ich also neues Unterrichtsmaterial erstelle, markiere ich mit mehreren Unterstrichen, dass hier die Lösung eingesetzt werden soll.

✔️Auf dem ausgedruckten Blatt Papier ist dann genügend Platz, um die Lücken mit Wörtern oder Wortgruppen zu füllen.

✔️Auf dem Weg zur interaktiven PDF-Datei werden diese Flächen dann automatisch mit elektronischen Textfeldern gefüllt.

Interaktive Materialien erstellen 5

6. Hin und wieder kann es vorkommen, dass Adobe eine Umrandung oder eine Bildfläche zu einem interaktiven Textfeld machen möchte. Mit einem einzelnen Klick lassen sich diese Textfelder jedoch auch wieder löschen.

Und sollte das Programm mal ein notwendiges Textfeld übersehen haben, so lässt sich dies auch manuell hinzufügen. In der unteren der beiden Bearbeitungsleisten gibt es ein T in einem Kasten. Dort geklickt, ist an die Maus ein interaktives Textfeld angehängt, welches sich nun beliebig im Dokument platzieren lässt.

Interaktive Materialien erstellen 6

Wofür der Aufwand?

Ich möchte mit Ihnen abschließend noch ein kurzes Szenario durchführen, dass die investierte Zeit in interaktive Unterrichtsmaterialien noch lohnenswerter macht:

Sie behandeln ein Thema im Unterricht und die Schüler*innen arbeiten in ihren Arbeitsheften. Für die nächste Woche sollen sie einen Teil der Aufgaben als Hausaufgabe machen. Es sind jedoch drei Ihrer Schülerinnen krank, sie wohnen eher ländlich und nicht ohne Weiteres für ihre Mitschüler*innen erreichbar. Was nun? Irgendjemand bekommt die undankbare Aufgabe, sich am Nachmittag noch aufs Fahrrad zu schwingen? Noch besser wäre es doch, wenn Sie die Arbeitshefte ganz bequem über die Plattform der Schule zur Verfügung stellen könnten (bitte hierbei die Rechte der Autor*innen wahren) – dort können sie von ALLEN Schüler*innen bearbeitet werden. Und wenn in der nächsten Woche alle wieder gesund in der Schule erscheinen, machen Sie inhaltlich dort weiter, wo Sie in der Woche zuvor aufgehört haben.

Ich bin mit Sicherheit kein Freund, das Lernen auf eine rein digitale Ebene zu hieven! Wenn es jedoch Methoden gibt, durch digitales Lernen möglichst viele Schüler*innen im Boot zu behalten, sollten wir diese Chance unbedingt ergreifen!

OFFLINE-MATERIALIEN FÜR DEN ONLINE-UNTERRICHT

Wie kommen meine Materialien während des Online-Unterrichts zum Einsatz? 

Auch darüber habe ich geschrieben.

Kleiner Funfact: Die größten Sorgen machen sich Eltern in Bezug auf Online-Unterricht, dass dieser zu unpersönlich sei. Meine Standardantwort ist dann, wir sollten es doch einfach auf einen Versuch ankommen lassen. Die Rückmeldungen zeigen mir immer wieder aufs Neue: Nicht die Methode entscheidet darüber, wie nahe wir Menschen sind 💕

Online Unterricht

EINIGE BEISPIELE FÜR INTERAKTIVE MATERIALIEN

NOCH MEHR ZUM THEMA UNTERRICHT UND MATERIAL

Für alle, die sich für die Erstellung von Unterrichtsmaterialien interessieren, über verschiedene Methoden und Herangehensweisen im Klassenzimmer oder für Materialempfehlungen in einzelnen Fächern, empfehle ich den Newsletter von wachsenlernen. 

Hier werden Sie wöchentlich versorgt mit neuen Tipps, Tricks und News – gelegentlich auch mit einem Sale.

Es lohnt sich also in jedem Fall, diesen Button zu klicken.

Newsletter

2 Comments

  1. Siegbert Rudolph

    Ja, man kann viel selbst machen. Ich nutze PowerPoint mit ähnlichen Funktionen. Ich wünsche weiter viel Erfolg beim Üben mit den Kindern!

    1. Diana Rohrbeck

      Vielen Dank für die lieben Worte!
      PowerPoint bietet tatsächlich viele Möglichkeiten! Wie machst du es, dass die Dateien auch auf anderen Rechnern ohne Formatierungsfehler erscheinen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.