Lesekarten: Silben – Lesetraining

4.29

Achtung! Die Karten sind im A4-Format erstellt – müssen also gegebenenfalls über “mehrere Seiten pro Blatt” gedruckt werden.

Das automatisierte Lesen ist ein Schritt, der bei Kindern mit einer LRS / Legasthenie meist nicht stattfinden konnte. Die Folge ist ein verlangsamtes und fehlerhaftes Lesen, bei dem nicht selten mehr geraten als tatsächlich gelesen wird.

Ein intensives Lesetraining kann dabei helfen eine visuell-auditive Verknüpfung zwischen Wortbild und gesprochenem Wort herzustellen und zu festigen und so den Prozess des Lesenlernens positiv zu beeinflussen.

Die Karten sind insbesondere für den Anfangsunterricht geeignet zur Übung und Festigung der Lautsynthese.  Sie können so beispielsweise die tägliche Leseübung des Kindes darstellen, wobei die einzelnen Worte/ Silben  einer Karte 10 Minuten lang immer und immer wieder gelesen werden sollen.

Die Bündelung von ähnlichen Wörtern soll den Prozess der Automatisierung zusätzlich unterstützen.
Bei dieser Art des Lesetrainings soll es nicht darum gehen, Rechtschreibregeln zu erarbeiten oder zu benennen oder tatsächlich existierende Wörter zu finden, sondern “lediglich” der Vorgang des automatisierten Lesens (dem Erkennen ohne Buchstabe für Buchstabe zusammenzubauen) steht im Vordergrund.

Additional information

Seitenanzahl

258

Klassenstufen

1. Klasse |2. Klasse

Materialtyp