WPCode Snippets im Blog - Wachsenlernen | Lerntraining | Diana Rohrbeck

Verlinkungen im Blog mit dem Plugin WPCode Snippet

Das Bild zeigt eine bunte, künstlerische Darstellung von Landschaften mit einem stilisierten Baum und einer Lese-Szene, ergänzt um den Titel 'Der Kampf mit der Technik - Verlinkungen im Blog mit WPCode Snippet'.

Wenn Sie einen eigenen Blog betreiben und vor den technischen Herausforderungen nicht zurückschrecken wollen, dann sind Sie hier genau richtig. 

1. Mein Problem mit Verlinkungen

Auf meiner Website stehe ich vor folgendem Problem:

  • Ich möchte in meinen Blogartikeln Verlinkungen einbauen, die auf andere Blogartikel verweisen, aber auch auf externe Seiten. Diese Verlinkungen müssen thematisch nicht unbedingt zum Thema des Artikels gehören. Sie machen den Leser vielmehr auf meine Cornerstone-Inhalte aufmerksam.
  • Diese Verlinkungen sollen möglichst wenig Arbeit machen. Bei einem ungültigen Link möchte ich beispielsweise nicht alle Blogartikel durchsuchen und anpassen müssen. Das hat mich in der Vergangenheit sehr viel Zeit gekostet!
  • Die teilweise recht langen Texte meiner Blogartikel sollen außerdem optisch gegliedert und in kleinere Portionen unterteilt werden. Schmale und farbige Banner erleichtern dem Leser das Erfassen des Textes.

Verlinkungen, die innerhalb des Textes auftauchen, haben mit meinem “Problem” nichts zu tun. Diese kann ich einfach mit einem Link versehen und in Blau und mit einem Unterstrich kenntlich machen.

Und so habe ich mich auf die Suche nach einer technischen Möglichkeit begeben, die alle meine Erwartungen abdeckt. 

2. Zeigen, wofür eine Website steht

Sie befinden sich gerade auf der Website von Wachsenlernen. Ich, Diana Rohrbeck, unterstütze Kinder und Jugendliche bei der Überwindung ihrer Lese-Rechtschreibschwäche. Dass auf dem Lesen in meiner Arbeit ein ganz besonderer Fokus liegt, erkennen Sie sofort, ohne dass ich in diesem Artikel darüber schreibe. 

Banner Lesegeschwindigkeit





Ich könnte in jeden meiner Artikel einfließen lassen, dass ein individuelles Lesetraining die Lesegeschwindigkeit Ihres Kindes innerhalb weniger Wochen verdoppeln kann. Für mehr Informationen kann ich Ihnen den Artikel “Vom Lesemuffel zur Leseratte” empfehlen. Oder ich lasse das Bilder für mich erledigen, die zudem auch noch einen hohen Wiedererkennungswert haben.

Dafür nutze ich ein Plugin für WordPress, welches ich Ihnen nun genauer vorstellen möchte.

Banner Büchergeschenke

3. WPCode Snippets

Wiederkehrende Verlinkungen in meine Blogartikel einzubauen ohne umständliche Formulierungen, damit der Zusammenhang innerhalb des Textes hergestellt wird – das übernehmen für mich WPCode Snippets, die in jedem meiner Artikel selbstständig auftauchen. 

3.1. Voraussetzungen

Um mit WPCode Snippets arbeiten zu können, benötigen Sie das gleichnamige Plugin.

Banner Büchergeschenke

3.1.1. Ist das Plugin installiert und in Ihrem Dashboard aktiv, können Sie ein Snippet “neu hinzufügen”.

3.1.2. Nun werden Ihnen verschiedene Möglichkeiten präsentiert, wofür sich die Snippets nutzen lassen. Da wir allerdings ein ganz bestimmtes Ziel vor Aufgaben haben (nämlich die Erstellung von Bannern auf Ihrer Seite, die eine entsprechende Verlinkung enthalten), klicken Sie auf “Deinen individuellen Code hinzufügen”.

3.1.3. In das sich nun öffnende Textfeld habe ich keinen Text eingefügt, sondern ein zuvor mit Canva erstelltes Bild mit den Maßen 30 x 3 cm

Vorlage Banner Schnitzeljagd

3.1.4. Unter den Bild-Details klicken Sie an, dass das Bild in seiner vollständigen Größe gezeigt werden soll (dann hat es die gleiche Breite wie der Text) und fügen dem Bild eine individuelle URL hinzu (die, zu der der Klick auf dieses Banner führen soll).

3.2. Einstellungen anpassen

3.2.1. Nun geht es zu den Einstellungen, wie das Snippet auf Ihrer Website angezeigt werden soll. Es stehen Ihnen auch hier zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Gefällt Ihnen die Lösung in diesem Blogartikel? Dann können Sie meinen Anpassungen folgen:

3.2.2. Wählen Sie bei der Einfügemethode “automatisch einfügen”. Dann erscheint das Banner automatisch auf jeder Ihrer Seiten, die Sie für dieses Snippet zugelassen haben. Sie müssen also nicht in jedem Blogartikel selbst Einstellungen vornehmen. 





3.2.3. Als Standort habe ich “seitenspezifisch” und dort  “nach Absatz einfügen” gewählt. Wie Sie in diesem Artikel sehen, nutze ich mehrere Snippets. Alle meine Snippets sind so eingestellt, dass sie alle fünf Absätze erscheinen (also der erste nach Absatz 5, der zweite nach Absatz 2, etc).

3.2.4. Nun schieben Sie den blauen Regler von “Logik aktivieren” auf rechts. Dies ist aus meiner Sicht die wertvollste Funktion der WPCode Snippets. Denn nun können Sie ganz gezielt festlegen, ob ein Snippet nur auf einzelnen Seiten oder vielleicht auch gerade NICHT auf einzelnen Seiten erscheinen soll.

3.2.5. Hier habe ich die Einstellung “Inhaltstyp”, “ist” und “Beträge” vorgenommen. Meine Snippets tauchen also wirklich nur auf den Blogseiten auf.

3.3. Vorteile der WPCode Snippets

Seitdem ich das Plugin WP Code Snippets entdeckt habe, möchte ich nicht mehr darauf verzichten.

Banner Lesetraining

  • Ich spare viel Zeit, um meine Blogartikel optisch zu gliedern.
  • Für den Leser ist klar erkennbar, welche Kernthemen auf meiner Website vertreten sind.
  • Meine Artikel enthalten zahlreiche Verlinkungen, ohne dafür die Texte künstlich anpassen zu müssen.
  • Änderungen werden im Snippet selbst vorgenommen und nach der Speicherung (bzw. Aktivierung und Aktualisierung) automatisch auf allen Seiten sichtbar.

Und wenn ich doch einmal technische Unterstützung benötige, bekomme ich diese jederzeit bei meinem Fachmann für WordPress und Websitendesign, Robert Hausladen von AnRo Live  More.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Dann hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar! Fehlen Ihnen in diesem Artikel noch Informationen? Dann lassen Sie es mich gerne wissen und ich werde die Ergänzungen schnellstmöglich vornehmen.









 

Banner Affiliate Marketing (3)

Banner Newsletter (2)

 

 





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert