LRS oder Legasthenie

Lese-Rechtschreibschwäche LRS oder Legasthenie

WAS IST EIGENTLICH DER UNTERSCHIED ZWISCHEN LESE-RECHTSCHREIBSCHWÄCHE UND LEGASTHENIE

Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwäche? Diese beiden Begriffe begegnen mir immer wieder und immer wieder stelle ich fest, dass sie teils wild durcheinander gewürfelt werden. Da ist von Genetik die Rede, von Übung, von Intelligenz oder von Unterrichtsmethoden.

Deswegen werde ich jetzt mal ein bisschen Ordnung in das Durcheinander bringen.

Leseschwäche

Bei einer Leseschwäche liegt die Lesekompetenz eines Kindes unter dem zu erwartenden Niveau. Dies kann sich äußern durch

  • Unkonzentriertheit beim Lesen
  • stockendes Lesen
  • Buchstaben werden einzeln zusammengezogen und nicht zusammenhängend gelesen
  • ähnliche Wörter werden verwechselt
  • Wörter werden nicht zu Ende gelesen und scheinen „erraten“
  • wenig bis kein Interesse am Lesen
  • Gelesenes kann nicht oder nur bruchstückhaft wiedergegeben werden

Insgesamt hat das Kind also Schwierigkeiten beim Lesen, welche so stark sind, dass es bei der Bearbeitung von Lesetexten beeinträchtigt ist. 

Rechtschreibschwäche

Bei einer Rechtschreibschwäche liegen die Rechtschreibleistungen eines Kindes ebenfalls unter dem zu erwartenden Niveau. Dies wiederum kann sich auf verschiedene Weise äußern:

  • Wörter werden innerhalb eines Textes in verschiedenen Weisen geschrieben
  • Verwechslung ähnlich klingender oder ähnlich aussehender Laute und Buchstaben
  • unsauberes Schriftbild
  • verkrampfte Stifthaltung
  • Abschreiben erfolgt Buchstabe für Buchstabe, Wörter werden nicht als Ganzes erfasst
  • Rechtschreibregeln können genannt, beim Schreiben jedoch nicht angewendet werden

Es werden also verhältnismäßig viele Fehler beim Schreiben gemacht.

Sowohl bei einer Leseschwäche als auch bei einer Rechtschreibschwäche (oder die Kombination aus beidem) handelt es sich um eine SCHWÄCHE

Was unterscheidet eine Schwäche von einer Störung?

Bei einer Schwäche handelt es sich um einen temporären Zustand, in dem ein Mensch die von ihm verlangten Leistungen nicht erbringen kann. Eine Schwäche kann jedoch überwunden werden. Dafür ist es jedoch wichtig, die Ursache für eine Lese- und / oder Rechtschreibschwäche zu kennen.

☹️ In der Grundschule wurde nur wenig Wert auf Rechtschreibung gelegt?

😃 Die Rechtschreibregeln werden nun Schritt für Schritt erarbeitet und geübt.

☹️ Durch lange Krankheitsphasen wurden Unterricht- und Übungsinhalte verpasst?

😃 Die Rechtschreibregeln werden nun Schritt für Schritt erarbeitet und geübt und eine Leseroutine wird entwickelt.

☹️ Familiäre Ereignisse haben das Thema Schule in den Hintergrund rutschen lassen?

😃 Die Rechtschreibregeln werden nun Schritt für Schritt erarbeitet und geübt und eine Leseroutine wird entwickelt.

☹️ Ungünstige Unterrichtsmethoden (Stichwort “Schreiben nach Gehör”) haben die Entwicklung eines orthografischen Regelbewusstseins blockiert?

😃 Die Rechtschreibregeln werden nun Schritt für Schritt erarbeitet und geübt.

Diese Liste könnte ich noch sehr viel länger werden lassen – aber ich bin mir sicher, dass Sie das Prinzip verstanden haben.

Eine Schwäche hat eine äußere Ursache und kann mit entsprechenden Erklärungen und Übungen behoben werden. Hierbei geht es jedoch nicht um das reine Üben! Oft haben Kinder mit einer LRS bereits erste Risse in ihrem Selbstbewusstsein. Und oft haben sich bereits falsche Strategien eingeschliffen, die zunächst mühsam wieder aufgebrochen werden. 

Doch nur Mut! Wenn der Anfang gemacht ist, lassen die ersten Erfolge meist nicht lange auf sich warten!

FERIENKURSE

In meinen Ferienkursen beschäftigen wir uns eine Woche lang intensiv mit den Bereichen Lesen und / oder Rechtschreibung.

Meine Erfahrung: Die Kinder machen in dieser Zeit oft gewaltige Fortschritte und sind selbst überrascht davon, wozu sie in so kurzer Zeit in der Lage sind. 

👉 An diesem Schub Selbstvertrauen lässt sich im Anschluss hervorragend anknüpfen!

Ferienkurse Lesetraining

Was ist eine Lese- oder Rechtschreibstörung?

Bei einer Störung in den Bereichen Lesen und Schreiben geht die Ursache tiefer. In der Regel sind es genetisch bedingte Schwierigkeiten in einem oder mehreren Wahrnehmungsbereichen, die dazu führen, dass Kinder trotz großer Anstrengungen nur mangelhafte Lese- und Schreibleistungen erreichen.

In Bezug auf die einzelnen Wahrnehmungsbereiche bedeutet das konkret
 
Akustischer bzw. auditiver Wahrnehmungsbereich
 
  • der Unterschied zwischen sehr ähnlich klingenden Lauten (b und p, d und t, g und k) kann nicht eindeutig gehört werden
  • die Reihenfolge von Lauten wird nicht erkannt
  • Reihenfolgen von Lauten kann nicht wiedergegeben werden

Optischer Wahrnehmungsbereich

  • tanzende, schwebende oder sich drehende Buchstaben 
  • ein verschwimmendes Schriftbild
  • der Unterschied zwischen sehr ähnlich aussehenden Buchstaben (d und b, n und m, I und L) kann nicht sicher erkannt werden
  • die Reihenfolge von gesehenen Buchstaben kann nur schwer abgespeichert und nicht sicher wiedergegeben werden

Das, was ich hier mit “Buchstaben” erklärt habe, kann allerdings auch bei Zahlen und Symbolen auftreten.

Raum-Lage-Orientierung

  • Verwechslung von rechts und links insbesondere, wenn Personen oder Gegenstände sich drehen und die Perspektive sich ändert
  • Abstände können nicht gut abgeschätzt werden
  • dreidimensionale Vorstellungskraft beeinträchtigt

Eine Legasthenie ist eine Störung

Ein großer Unterschied zwischen einer Legasthenie und einer Lese-Rechtschreibschwäche ist also die Ursache

Während man bei einer LRS also die Ursache bekämpft, indem Regelwissen aufgebaut und dieses mit den richtigen Methoden geübt und verinnerlicht wird, braucht es bei einer Legasthenie eine andere Strategie. Alleine an der Rechtschreibung oder an der Lesegeschwindigkeit zu arbeiten, führt hier nur selten zu einer Verbesserung.

Bei einer Legasthenie muss die Förderung auf dem Training der betroffenen Wahrnehmungsbereiche aufbauen. Eine Verbesserung der Lese- und Rechtschreibleistungen kann nur erwartet werden, wenn die differenten Wahrnehmungsbereiche in den Mittelpunkt gerückt werden.

Vorsicht mit den Begrifflichkeiten

Die Unterscheidung zwischen “Schwäche” und “Störung” ist jedoch eine objektive und gehört nicht in Kinderohren. Die Differenzierung zwischen diesen beiden Begriffen dient dazu, die Ursachen und die daraus abgeleiteten Fördermöglichkeiten besser einordnen zu können.

Auf gar keinen Fall impliziert der Begriff “Störung” aber, dass

🥺 hier nichts mehr zu machen ist,

🥺 Hopfen und Malz verloren sind oder

🥺 eine Förderung eh nichts bringt.

Ganz im Gegenteil

👉 Mit einer individuellen Förderung lassen sich auch bei einer Legasthenie Verbesserungen in den Bereichen Lesen und Schreiben erzielen.

👉 Nur der Ansatz ist ein anderer.

Und dies zeige ich Ihnen nun an einem konkreten Beispiel

UNTERSCHIEDLICHE FÖRDERANSÄTZE BEI LESE-RECHTSCHREIBSCHWÄCHE UND LEGASTHENIE

Sommer Fehlerteufel Doppelkonsonanten_Seite_3

Diese Übungskarten ist für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche geeignet, deren Fehlerschwerpunkt im Bereich der Doppelkonsonanten liegt.

📌 Die einzelnen Wörter werden nun deutlich in Silben gesprochen, um alle Buchstaben hörbar zu machen.

📌 Gibt es Wörter, die sich von einem Grundwort ableiten lassen, in welchem ich durch gründliches Silbensprechen widerum einen Doppelkonsonanten hören kann?

👉 Es geht bei dieser Übungskarte also um das bewusste Anwenden von Rechtschreibstrategien.

Lesekarten Wo hast du ein gehört_Seite_02

Bei dieser Übungskarte hingegen liegt der Schwerpunkt auf der akustischen Differenzierung, also der Unterscheidung von ähnlich klingenden Lauten alleine durchs Hören.

Legasthene Kinder, die also in diesem Wahrnehmungsbereich besondere Schwierigkeiten haben, brauchen neben einem Rechtschreibtraining auch ein individuelles Training des jeweiligen differenten Sinneswahrnehmungsbereiches

Dies macht ein Legasthenietraining oft zeitaufwendiger als ein Lese-Rechtschreibtraining, aber ganz und gar nicht weniger erfolgreich!

WARTEN AUF ZEIT, DIE WIR EIGENTLICH NICHT HABEN

Sehen auch Sie, dass Ihr Kind sich ungewöhnlich schwer zu tun scheint mit dem Lesen und / oder dem Schreiben, dann warten Sie nicht

Eine zusätzliche Förderung trifft meist zunächst auf Gegenwehr – denn sie konfrontiert uns mit einem Problem, das wir eigentlich nicht haben wollen.

Aber die Zeit, die Sie heute investieren, sparen Sie in den kommenden Jahren! 

Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben verwachsen sich nicht einfach so.

wachsenlernen blog

FERIENKURSE

In meinen Ferienkursen beschäftigen wir uns eine Woche lang intensiv mit den Bereichen Lesen und / oder Rechtschreibung.

Meine Erfahrung: Die Kinder machen in dieser Zeit oft gewaltige Fortschritte und sind selbst überrascht davon, wozu sie in so kurzer Zeit in der Lage sind. 

👉 An diesem Schub Selbstvertrauen lässt sich im Anschluss hervorragend anknüpfen!

EMPFEHLUNGEN AUS MEINEM EIGENEN SCHRANK

Spiele* zur Förderung der Raum-Lage-Wahrnehmung.

Spiele* zur Förderung der optischen Wahrnehmung.

Spiele* zur Förderung der akustischen Wahrnehmung.

HIER GIBT ES NOCH MEHR ZU LESEN

in Silben lesen Lesetraining

S WIE SILBEN

Ob Legasthenie oder LRS - das Sprechen und Schreiben in Silben ist immer eine gute Wahl, um Rechtschreibfehler zu vermeiden.

abschreiben

A WIE ABSCHREIBEN

Auch bei einer Legasthenie sind Abschreibübungen eine gute Methode - ohne ein Training der differenten Wahrnehmungsbereiche jedoch nicht zielführend.

wachsenlernen blog heftführung

H WIE HEFTFÜHRUNG

Eine saubere und ordentliche Heftführung unterstützt die Förderung der einzelnen Wahrnehmungsbereiche ebenfalls.

ICH NEHME SIE MIT AUF EINE REISE

Es ist mühsam, sich durch die einzelnen Informationen, Begriffe und Zusammenhänge zu klicken 🙄.

Ich nehme Ihnen die Arbeit gerne ab!

👉Mit einer Anmeldung zu meinem Newsletter erhalten Sie wöchentlich inhaltlich aufeinander aufbauendes Hintergrundwissen rund um die Themen Lese-Rechtschreibschwäche, Legasthenie und wie Sie den Schwierigkeiten des Alltags entspannter begegnen können.